Kaminholz -

aus ökologisch nachwachsenden Rohstoffen, kammergetrocknet

Eichenholz gilt als gutes Brennholz. Es hat einen hohen Heizwert und brennt sehr lange. Zudem ist es gut von Hand spaltbar und lässt sich extrem lange lagern. Im Kamin oder Ofen brennt Eichenholz mit nur nur wenig Funkenflug und -spritzer.

Sie können unser Kaminholz mit ruhigem Gewissen in Ihrem Kamin verbennen.

Alle Hölzer die wir als trocken verkaufen sind technisch getrocknet.
Großer Vorteil hierbei ist, kein Insekten oder Schimmelbefall und garantiert bis zum Kern durchgetrocknet.
Alle Hölzer können in einem Umkreis von bis zu 30 km geliefert werden. Die Frachtkosten können wir sehr gering halten durch unserem eigenen Fuhrpark.
Die Frachtkosten bitte mit Wohnort separat erfragen. Eine Abholung ist innerhalb der Öffnungszeiten Montags bis Freitags von 7 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 17 Uhr oder Samstags wiederum von 7 Uhr bis 12 Uhr möglich.

Folgende Holzsorten (Siebholz, Lärche, Spitzen und Eiche) sollten Sie sich besser vor Ort anschauen, damit es bei einer Lieferung nicht zur Missverständnissen kommt.

Siebholz - Es ist wesentlich feiner als normales Kaminholz überwiegend Eiche und Buche.
Frisch pro Schüttraummeter 30 € oder Kammergetrocknet 35 €.

Brennholz Lärche - Welches aus Resten der hauseigenen Sägerei entsteht.
Derzeit nur in frisch erhältlich Preis pro Schüttraummeter 35 €.

Brennholz Spitzen dies ist ein reines Eichenholz welches beim anspitzen unser Weidezaunpfähle entsteht.
Preis pro Schüttraummeter frisch 40 € oder kammergetrocknet 50 €.

Brennholz Eiche welches aus Resten der hauseigenen Sägerei entsteht.
Preis pro Schüttraummeter frisch 45 € oder kammergetrocknete 55 €.

Preisliste Kaminholz / Brennholz 2017

Stand 3. Oktober 2017
Frisches Kaminholz 0,75 Schüttraummeter (Gitterbox) 1 Schüttraummeter
Brennholz Eiche (Spitzen) 30,00 € 40,00 €
Pappel 32,25 € 43,00 €
Lärche/Kiefer 39,75 € 53,00 €
Birke 47,25 € 63,00 €
Eiche/Buche 51,00 € 68,00 €
Ofenholz 23er Eiche/Buche 54,75 € 73,00 €


Getrocknetes Kaminholz 0,75 Schüttraummeter (Gitterbox) 1 Schüttraummeter
Brennholz Eiche (Spitzen) 37,50 € 50,00 €
Pappel 36,00 € 48,00 €
Lärche/Kiefer 47,25 € 63,00 €
Birke 54,75 € 73,00 €
Eiche/Buche 58,50 € 78,00 €
Ofenholz 23er Eiche/Buche 62,25 € 83,00 €


Abholpreise. Lieferung gegen Aufpreis möglich. Preise inkl. 7% MwSt.
Preisänderungen möglich.

Srm=Schüttraummeter (1 Srm entspricht ca. 0,7 Raummeter)
Stand 3. Oktober 2017


Maßeinheiten im Brennholz-Handel

Festmeter (Fm)
Ein Festmeter Brennholz bezeichnet einen Würfel von 1m x 1m x 1m Kantenlänge massiven Holzes (ohne Luftzwischenräume). Dieser Wert ist ein rein mathematischer Wert.

Raummeter (Rm)
Ein Raummeter Kaminholz bezeichnet wieder einen Würfel von 1m x 1m x 1m Kantenlänge.
Die entstandenen Luftzwischenräume werden wie bei aufgestapeltem Stammholz oder Holzscheiten mitgerechnet.
Zum Vergleich:
1 Festmeter sind ungefähr 1,6 Raummeter Kaminholz.

Schüttraummeter (Srm)
Maßeinheit ausgehend von einem Würfel mit 1m x 1m x 1m Kantenlänge. Im Schüttraummeter werden die ofenfertigen Holzscheite (bei Schaper in 30cm Länge) in einen Behälter mit den angegebenen Maßen geschüttet.
Ein Schüttraummeter (Srm) Kaminholz (30cm Holzscheite) sind ungefähr 0,7 Raummeter Brennholz und etwa 0,4 Festmeter Holz.


Holzarten - Brennnholz Brennwert

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu verschiedenen Holzarten und dem Brennholz Brennwert

Eichenholz:
Eichenholz ist von allen aufgeführten Holzarten am härtesten und witterungsbeständigsten. Daher wird Eichenholz gerne auch im Hausbau (z.B. Fachwerkkonstruktionen) oder im Möbel- und Fußbodenbau verwendet. Es gibt weltweit ca. 600 Unterarten der Eiche. Eichenholz kann verschiedenste Farben annehmen. So geht die Farbscala von gräulich grün über ein sattes orange (Traubeneiche) bis hin zu schwarz (Mooreiche).Als Brenn- und Kaminholz wird Eichenholz ebenfalls sehr gerne genutzt. Der Brennholz Brennwert liegt bei sehr guten 2100 KWh/rm.

Buchenholz:
Es gibt etwa 10 verschiedene Unterarten die zu den Buchen gezählt werden. Buchenholz ist sehr hart und feinfasrig. Es wird sehr gerne als Furnier und im Möbelbau verwendet. Durch die feine meist sehr gleichmäßige Maserung des Holzes lassen sich sehr gut größere homogene Flächen mit diesem Holz gestalten. Buchenholz ist das von allen Holzarten begehrteste Kaminholz, da es sich sehr gut spalten lässt und hervorragende Heizeigenschaften besitzt. Der Brennholz Brennwert liegt bei etwa 2100 KWh/rm. Beim verbrennen bildet sich nur sehr wenig Funkenflug.

Robinienholz (auch Silberregen oder Falsche Akazie genannt):
Das Holz der Robinie ist sehr robust und schwer. Es wird sehr gerne zum Bau von Gartenmöbeln, Geländern im Außenbereich, Fensterrahmen etc. verwendet, da es sehr widerstandsfähig gegen Verrottung ist. Auch wird es im Sinne des Umweltschutzes gerne vermehrt als Ersatz für das tropische Teakholz verwendet. Robinienholz hat einen sehr guten Brennholz Brennwert. Dieser liegt bei etwa 2100 KWh/rm ähnlich dem von Buchen- oder Eichenholz. Leider nicht immer leicht als Brennholz zu bekommen.

Birkenholz:
Birken sind sehr schnell wachsend (bis zu 80cm pro Jahr). Birkenholz ist ein leichtes aber gegen Witterungseinflüsse recht beständiges Holz. Birkenholz wird gerne als Furnier verwendet. In früherer Zeit wurden auch gerne Wagenräder oder Besen aus dem Holz der Birke hergestellt. Als Kaminholz hat es gute Brennwerte (ca. 1900 KWh/rm). Darüber hinaus wird es auch gerne wegen seiner weißlichen Rinde als Dekorationsholz (z.B. neben offenen Kaminen) genutzt. Ebenfalls wird es gerne als Anzündholz genutzt.

Kiefernholz (auch Föhre genannt):
Kiefernholz ist ein, im Vergleich mit anderen Nadelhölzern, recht hartes aber trotzdem leichtes Holz. Auch ist das Holz der Kiefer sehr Harzreich und wird dadurch recht resistent gegen Witterungseinflüsse. Kiefernholz wird gerne im Hausbau und im Möbelbau verwendet. Durch seine geringen Ansprüche an Standort und Boden ist die Kiefer in der nördlichen Hemisphäre sehr verbreitet und wird auch häufig in Monokultur angebaut. Als Kaminholz bietet es einen mittleren Brennholz Brennwert (ca. 1700 KWh/rm), wird aber auch geschätzt wegen des angenehmen Harzduftes beim verbrennen des Holzes.

Fichtenholz:
Die Fichte zählt sicherlich zu den am häufigsten anzutreffenden Nadelbäumen in unserer Region. Fichten wachsen von allen aufgeführten Holzarten am schnellsten und werden gerne in Monokultur gezogen. Fichtenholz wird in sehr vielen Bereichen eingesetzt. So wird das Holz gerne als Bauholz verwendet, aber auch im Möbelbau oder Innenausbau. Viele Weihnachtsbäume sind übrigens auch Fichten. Als Kaminholz wird die Fichte auch häufig verwendet. Der Brennholz Brennwert von Fichtenholz ist eher gering und liegt bei etwa 1500 KWh/rm. Fichtenholz eignet sich besonders gut zum anheizen von Öfen und Kaminen, da es sich gut entzünden lässt und schnell anbrennt.



Holz Brennwerttabelle - zeigt den Brennwert von Holzarten und anderer Brennstoffe im Vergleich - Brennwert Vergleich

Holzarten/ Brennstoff Brennholz
Brennwert
KWh/rm
Brennholz
Brennwert
KWh/kg
Zu ersetzende Menge Heizöl
Liter/rm

Eichenholz
Eiche

2100 4,2 195
Buchenholz
Buche
2100 4,0 180
Robinienholz
Robinie (falsche Akazie)
2100 4,1 170
Eschenholz
Esche
2100 4,1 180
Kastanienholz
Kastanie
2000 4,2 170
Ahornholz
Ahorn
1900 4,1 180
Birkenholz
Birke
1900 4,3 165
Platanenholz
Platane
1900 4,2 175
Ulmenholz
Ulme
1900 4,1 170
Kirschholz
Kirsche
1800 4,3 170
Lärchenholz
Lärche
1700 4,4 185
Kiefernholz
Kiefer
1700 4,4 170
Douglasienholz Douglasie 1700 4,4 170
Erlenholz
Erle
1500 4,1 130
Lindenholz
Linde
1500 4,2 130
Fichtenholz
Fichte
1500 4,5 130
Tannenholz
Tanne
1400 4,4 125
Weidenholz
Weide
1400 4,1 110
Pappelholz
Pappel
1200 4,1 100
Hackschnitzel

900 4,0 80
Bambusholz
Bambus
  4,4  
 
Holzpellets
Pellets
  4,9  
Holzbriketts

  4,9  
Stroh   4,7  
Papier / Pappe   4,2 - 4,4  
Braunkohle Briketts
Kohlebriketts
  5,6  
Steinkohle   7,5-9,0  
Heizöl EL   11,8  
Biodiesel   10  
Ethanol   7,4  

Quelle: kaminholz-wissen.de

Seite drucken
Dornumer Straße 13
26607 Aurich
Telefon: 0 49 41 - 7 14 15
Telefax: 0 49 41 - 6 98 18 27